DRUCKEN

Verbandsvorsitzender Biach gratuliert dem neuen Pharmig-Generalsekretär Alexander Herzog


29. Mai 2018


„Im Namen des Hauptverbands und der gesamten Sozialversicherung gratuliere ich Mag. Alexander Herzog zur Wahl zum neuen Pharmig-Generalsekretär, des Verbandes der pharmazeutischen Industrie in Österreich und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“, so Verbandsvorsitzender Alexander Biach. Für die soziale Krankenversicherung gehört eine lückenlose und qualitativ hochwertige Versorgung der Versicherten mit Medikamenten zu einer der wichtigsten Aufgaben. Dem trägt der Hauptverband insbesondere durch die Herausgabe des Erstattungskodex (EKO) Rechnung, da dadurch die Versorgung der PatientInnen mit hochwertigen Arzneimitteln über ein dichtes Netz an Apotheken und Hausapotheken zu ökonomisch vernünftigen Preisen geregelt und gesichert wird.

Für die Sozialversicherung sind Modernität und effiziente Strukturen, die im Gang befindliche Harmonisierung der Leistungen sowie die Bündelung von gemeinsamen Aufgaben eine wichtige Vorraussetzung für die Sicherung und Weiterentwicklung des hervorragenden Gesundheitssystems in Österreich und die bestmögliche Versorgung der Patienten und Patientinnen. „In diesem Sinne bin ich mir sicher, dass die Pharmig mit Alexander Herzog an der Spitze dieser wichtigen Interessenvertretung der Pharmawirtschaft auch in Zukunft ein verlässlicher Partner der Sozialversicherung sein wird. Ich danke Herzog für die erfolgreiche gemeinsame Arbeit in Sinne unserer Sozialversicherten und freue mich auch auf einen künftigen gemeinsamen Weg“, so Biach abschließend.


Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger ist das organisatorische Dach über der solidarischen Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung Österreichs. Die Sozialversicherung garantiert unabhängig von Alter, Einkommen, sozialer Herkunft und Bildung hochwertige Gesundheitsversorgung und eine sichere Pensionsvorsorge. Aktuell sind rund 8,5 Millionen Menschen anspruchsberechtigt (Versicherte und mitversicherte Angehörige).

Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2018